Abnehmen und trotzdem immer gut angezogen

Aktualisiert: 22. Jan.


Person die sich wiegt
Was sagt die Waage heute?


Hast du schon viel abgenommen oder möchtest du abnehmen? Dann kennst du sicherlich auch das Problem: manche Sachen sind (schon) zu weit, andere (noch) zu eng - und gefühlt hast du nichts zum Anziehen im Schrank!



Mir ging es tatsächlich genau so bei meiner 34 kg-Abnahme. Und nur, weil man irgendwann sein Zielgewicht erreicht hat, bedeutet das ja nicht, dass man dann sofort eine komplette neue Garderobe hat. Der Aufbau einer neuen Garderobe ist tatsächlich genauso eine Reise wie das Abnehmen an sich.

Evelyne Janzen vorher nachher Gewichtsabnahme weight watchers
vorher - nachher Gewichtsabnahme

Damit du auch mit einem kleinen Budget in allen Phasen deiner Abnahme und beim Halten deines Zielgewichts gut angezogen bist, verrate ich dir hier im Blog-Beitrag meine wichtigsten Tipps:

  1. Baue dir eine Basisgarderobe auf

  2. Kaufe/Verkaufe Secondhand oder leihe bei anderen

  3. Kleide dich in DEINEN Farben

  4. Entdecke deinen Stil (neues Körpergefühl)

  5. Miste gnadenlos aus




1. Baue dir eine Basisgarderobe auf


Das Konzept der Basisgarderobe oder auch Capsule Wardrobe ist einfach und gleichzeitig genial: Mit z.B. nur 16 Teilen, die alle untereinander kombinierbar sind, kannst du unzählige Outfits kreieren. Die 4x4 Garderobe hier ist ein gutes Beispiel:


1. Schritt: Grundstock sind 2 Oberbekleidungsteile und 2 Unterteile in derselben Neutral-Farbe (häufig: schwarz, dunkelblau, grau). Mit Kleidung in Neutralfarben hast du die meisten Kombinationsmöglichkeiten.


Hinzu kommen 2 weitere Oberteile und 2 Unterteile entweder in einer 2. Neutralfarbe (z.B. weiß, beige, grau, hellblau) oder in der 1. Neutralfarbe.


Damit es nicht zu eintönig wird, kommt in der 3. Ebene nun Farbe ins Spiel: 4 Oberteile, egal welcher Farbe, Hauptsache diese passen zu deinen Neutralfarben aus Schritt 1 und 2.


Erweitert wird in Schritt 4 um 2 weitere Oberbekleidungen, auch gerne ein Kleid für die Damen, oder auch weitere Unterteile. Hier kannst du sehr gut Lücken, die du empfindest, füllen.


Mit nur 16 Teilen, die so gut und harmonisch aufeinander abgestimmt sind, bietet sich dir ein Füllhorn an Kombinationsmöglichkeiten. Eine Basisgarderobe lässt sich natürlich auch aufbauen, wenn du für deine Arbeit auf ein Business Outfit angewiesen bist. Gerne unterstütze ich dich dabei, eine kostengünstige Basisgarderobe aufzubauen. Wie? Dazu Tipp 2 oder buche mich für eine ausführliche Beratung!


2. Kaufe/Verkaufe Secondhand oder leihe bei anderen


Ich weiß nicht, wie viele Säcke an Marken-Kleidung ich schon weggeben hatte, ehe ich auf Secondhand-Bekleidungs-Portale aufmerksam geworden bin. Meine Rettung, denn wenn ich eine komplette Basisgarderobe neu hätten kaufen müssen, wären wir jetzt arm! Sind wir aber nicht!

Schluppenbluse, weißer Blazer, Stoffhose
Komplettes Business-Outfit Secondhand für unter 50 €

Secondhand? Falls du nun die Nase rümpfst, kann ich dich beruhigen. Was es auf professionellen Portalen wie z.B. momoxfashion, carou, percentil u.a. zu kaufen gibt, ist oft neuwertig, ungetragen oder eben entsprechend gekennzeichnet und beschrieben.


ich war noch nie so gut und hochwertig gekleidet wie seit meiner Abnahme!


Mein Business-Outfit links im Bild ist komplett Secondhand für unter 50 € und besteht aus bekannten Markensachen. Für die Herren: wie wäre es mit einem neuwertigen Boss-Anzug für 25 €?


Ich kann fast gar nicht mehr in normalen Läden einkaufen gehen, weil ich nicht bereit bin, die Preise dort zu zahlen.


Zudem kommt auch der Nachhaltigkeitsaspekt dazu. Der Lebenszyklus der oft schon nicht nachhaltig hergestellten Kleidung verlängert sich; weniger neue Sachen müssen hergestellt werden.



Daher führe ich unsere nicht mehr benötigten Sachen soweit wie möglich nun auch in diesen Kreislauf ein. Denn nur, weil es mir nicht mehr passt oder gefällt, heißt es nicht, dass es nicht das Lieblingsstück für jemand anderen werden kann. Der Durchschnittspreis für meine Secondhand-Kleidungsstücke liegt bei ca. 8 €. Somit könntest du dir eine Basisgarderobe mit ein wenig Glück für 128 € zusammenstellen. Das kostet sonst gerne ein einziger Wintermantel oder ein Business-Blazer!


Ein weiterer Vorteil der Secondhand-Portale: die Auswahl! Wie habe ich es gehasst, in größeren Größen einkaufen zu gehen. Nur wenig Auswahl, meist dunkle Farben: ehrlich - ich habe oft einfach das genommen, was ich kriegen konnte. Da die Secondhand-Portale nicht nur die Mode der aktuellen Saison führen, gibt es dort eine viel breitere Auswahl und auch Marken, die einem beim normalen Shoppen noch nie begegnet sind. Sehr bereichernd! Und da Retouren i.d.R. kostenfrei sind, kannst du in Ruhe ausprobieren und ggf. zurücksenden.


Kleidung ausleihen oder Secondhand kaufen

Neben dem Secondhand-Kauf gibt es für den ein oder anderen vielleicht auch noch diese Möglichkeit, Zwischenphasen bei der Abnahme zu überbrücken: das Ausleihen von Kleidungsstücken. Ich habe z.B. zwischendurch einige Jeans von meinem Mann tragen können, die ihm bereits zu groß waren und mir dann gerade passten. Eventuell hast du auch Freunde oder Familienmitglieder mit vollen Schränken, die dir zwischendurch mit 1 oder 2 Teilen aushelfen können.


3. Kleide dich in DEINEN Farben


Vielleicht kennst du es auch: DAS Kleidungsstück, bei dem dich alle fragen, ob du im Urlaub warst, oder dir sagen, wie gut du aussiehst! Das könnte daran liegen, dass es ein Kleidungsstück in einer deiner WOW-Farben ist! Abhängig davon, ob du z.B. ein warmer oder kühler Farbtyp bist, stehen dir andere Varianten derselben Farbe.


Richtiger Farbton getroffen: du siehst gesund, harmonisch und strahlend aus.

Falscher Farbton getroffen: du wirkst blass und kränklich. Und wer will das schon?


Das kühle, satte und strahlendere Blau links lässt die Augen klarer strahlen, die Haut wirkt ebenmäßiger, die Zähne weißer als in dem kühlen und gedeckten Blau rechts

Gerade dann, wenn du ohnehin eine neue Garderobe aufbauen musst, macht es Sinn, nur noch die Sachen ausgewählt in deinen Schrank zu lassen, die dich zum "Strahlen" bringen. Bei der Basisgarderobe geht es schon bei den Neutralfarben los: Weiß ist nicht gleich Weiß und Blau ist nicht gleich Blau.


Zum Vergleich hier auch eine kleine Übersicht über verschiedene Weißtöne (und es gibt ja noch viel mehr!):

Schattierungen von weiß
Schattierungen von weiß


Wenn du herausfinden möchtest, welches deine optimalen Farben sind, dann investiere in eine professionelle Farbberatung! Es ist eine Investition fürs Leben, denn dein grundlegender Farbtyp verändert sich nicht.


Mit dem Wissen, das du aus deiner Farbanalyse mitnimmst, kaufst du in Zukunft nur noch genau die Farben, die dir gut zu Gesichte stehen. Teure Fehlkäufe werden vermieden, Schrankleichen verschwinden und jedes Teil in deinem Schrank wird zu einem Lieblingsstück.


Rechne mal schnell aus, wieviel du für deine letzten 3-5 Fehlkäufe ausgegeben hast und ich bin mir fast sicher, dass das fast mehr ist als die Investition in eine Farbberatung!




Abgesehen von Komplimenten, die du beim Tragen DEINER Farben erhältst, passiert auch folgendes:

  • Einkaufen geht viel schneller, weil du schnell nach deinen Farben scannst. Die gibt's nicht? Dann kauf nichts und geh weiter!

  • Alle Farben deiner Palette passen harmonisch zusammen. Du benötigst morgens weniger Zeit vor dem Kleiderschrank

  • Viele Farbberatene berichten, dass sie weniger Makeup benötigen, weil der physikalische Effekt der richtigen Farben dich natürlich strahlen lässt

  • Dein Selbstbewusstsein wird geboostet - weil du dir sicher sein kannst, immer gut auszusehen. Farben wirken auch auf die Seele!

  • Du kannst selber bestimmen, wie du wirken möchtest (kompetent, vertrauenserweckend, freundlich...) und dein Outfit entsprechend farblich zusammenstellen

Seitdem ich abgenommen habe, habe ich so viele neue Farben meiner Farbpalette neu entdeckt, darunter echte Highlights, die ich vorher nie ausprobiert hätte. Ein unbeschreiblich schönes Gefühl, dass du dir unbedingt auch gönnen solltest!



4. Entdecke deinen Stil (neues Körpergefühl)


OMG, ich habe eine Taille! Okay, hatte ich schon immer, selbst, als ich noch zu viel Gewicht hatte. Mittlerweile habe ich gelernt, dass ich taillierte Sachen tragen sollte, weil diese meine Körperproportionen am besten unterstreichen. Und enger geschnittene Hosen statt weitere. Siehst du den Unterschied in der Wirkung im Foto unten?

Vorher nachher Bilder Stil Körperproportionen Wirkung
untailliert - tailliert / Hose weit unten - Hose schmal unten


Bei mir hat die veränderte Wahrnehmung gedauert und dauert noch an, denn nach mehr als 10 Jahren mit Übergewicht braucht es einfach, bis mein Gehirn meine veränderte Silhouette ohne Anstrengung richtig wahrnimmt. Solche Vergleichsfotos helfen mir ungemein dabei.


Typgerechte Farben alleine sind schon ein wahrer Gamechanger. Typgerechte Kleidung, die zu deinen Körperproportionen und deiner individuellen Persönlichkeit passt, sind der zweite. Wenn du deine Kleidungspersönlichkeit kennst, dann scannst du Kleidung nicht nur nach Farbe, sondern auch danach, ob sie zu dir passt. Du wirst unabhängiger von Modeerscheinungen, bzw. kannst leichter entscheiden, ob das ein Fashiontrend ist, den du gut mitgehen kannst, oder ob du bei diesem lieber aussetzt. Lieber weniger Teile, dafür aber die Richtigen, die du gerne und regelmäßig trägst. Gerade bei hochwertigeren, teureren Sachen ist das extrem hilfreich! Der "cost per wear", also die Kosten pro jedem Mal tragen, werden von Mal zu Mal und von Jahr zu Jahr geringer!


So, wie mir Mentor*innen geholfen haben, meinen Stil zu finden, so helfe ich auch dir nach meiner Ausbildung zur Stilberaterin gerne dabei, diesen Weg etwas schneller gehen zu können.



5. Miste gnadenlos aus!


Die Aufräum-Königin Marie Kondo lässt grüßen! Ein übersichtlicher Kleiderschrank, in dem jedes Teil Freude bringt, wäre das nicht herrlich? Das muss absolut kein Traum bleiben! Der beste Weg: sich von "Altem" trennen und Raum für Neues und Frisches schaffen.


Sehr heilsam: wirklich ALLE deine Klamotten inklusive Jacken und Schuhe, ja, auch die von der Garderobe, aus dem Keller oder Dachboden, auf einen Haufen legen. Du wirst wahrscheinlich erstaunt sein, wie groß der Haufen ist.

Does it spark joy? - Marie Kondo

Arbeite dich nun von Teil zu Teil vor. Nimm es in die Hand, betrachte es eingehend. Die Leitfrage bei jedem einzelnen Stück: Bringt es mir wirklich Freude und macht mich glücklich?


Nein, dann weg damit! Wie genau, das zeige ich dir gerne im Rahmen eines Kleiderschrank-Checks.


Ja, es macht dich wirklich glücklich? Prima! Dann: passt es dir noch oder wird es dir in Kürze wieder passen? Nein, dann weg damit !


Ja, es passt? Okay, dann: entspricht es deinem Farb- und Stiltyp? Ja? Wie schön!


Nein? Achtung, Ausnahme: nicht zwingend weg damit! Denn es gibt viele Möglichkeiten, auch nicht 100% passende Kleidungsstücke in deine neue, aufgeräumtere Garderobe zu integrieren.


Basisgarderobe oder Capsule Wardrobe für den Wintertyp, Farbtyp Winter
Stimmige Garderobe, alles passt und lässt sich leicht miteinander kombinieren

Und gerade bei Lieblingsteilen ist es doch schön, wenn du diese behalten kannst, besonders wenn sie Freude "sparken". Und es spart dir gerade zu Beginn Anschaffungskosten, wenn du bereits Vorhandenes weiter nutzen kannst.

Das sind nur die ersten und wichtigsten Schritte hin zu einer Freude bringenden Garderobe, die deinem Farb- und Stiltyp entspricht. Wie genau du deine viel übersichtlichere und harmonischere Garderobe anordnen kannst und welche Teile vielleicht keine Freude schenken, aber dennoch bleiben sollten, das bespreche ich mit dir im Rahmen eines Kleiderschrank-Checks. Und natürlich, wie du zukünftig vorgehen kannst, um deine Garderobe weiterhin vor dem Überborden zu schützen.




FAZIT: Neu mit einer Garderobe zu starten ist gar nicht so schwierig oder gar teuer, wie man vielleicht im ersten Moment vermuten könnte. Mit wenigen Tricks schaffst du es, auch während der Abnahme gut gekleidet zu sein. Durch Kauf und Verkauf von gebrauchter Kleidung hältst du deinen Kleiderschrank aufgeräumt und kannst dich langsam, aber sicher, immer mehr deiner optimalen Garderobe annähern, die dich und deine Persönlichkeit im besten Sinne widerspiegelt!


Investiere in dich - du bist es wert!


Deine Evelyne














Evelyne Janzen

hallo@360-wirkungsberatung.

52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen